fbpx

Zinsabsicherung für Kreditnehmende

In unserer Analyse gehen wir auf drei Kennzahlen ein, die helfen können, den optimalen Zeitpunkt für eine Zinsabsicherung zu bestimmen.

Executive Summary

Die historische Zinsentwicklung und die effektiv angefallenen Absicherungskosten zeigen auf, dass es schwierig ist, aus Zinskostensicht den optimalen Zeitpunkt für eine Zinsabsicherung zu bestimmen.

Deshalb werden in dieser Analyse drei Kennzahlen illustriert, die für das Bestimmen des Zeitpunktes in die Entscheidungsgrundlage integriert werden sollten:

  • Ein hoher Swap-Spread indiziert einen hohen Aufpreis für das spezifische Risiko am Swapmarkt.
  • Der Term-Spread gibt Aufschluss darüber, bei welcher zukünftigen Zinsentwicklung die gleichen Kosten für eine Swaplösung wie bei einer Geldmarktfinanzierung anfallen würden.
  • Die erwartete Zinsvolatilität spiegelt die herrschende Unsicherheit an den Zinsmärkten wider. Eine hohe Zinsvolatilität führt zu höheren Zinsen und somit auch zu höheren Absicherungskosten.
  • Die Sinnhaftigkeit einer Zinsabsicherung ist stets von der individuellen Situation abhängig und bedarf weiterführenden Analysen sowie einer professionellen Beratung.

Hier geht's zur Analyse (PDF)

 

 

  • Burak Er

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.